Leave this town
Sieben

Die letzten Tage fast komplett verschlafen. Weiß auch nicht was mit mir los ist. Ich versuche mich aufzuraffen.

Wenn der Kleine mich anlächelt, dann weiß ich, dass ich das Richtige tue, auch wenn ich kaum noch kann. Hätte ich doch bloss einen Bruder, der Verantwortung übernehmen kann! Dann müsste ich nicht auf seinen Sohn aufpassen, auch wenn ich den Kleinen liebe.

Ich wollte nie so früh Mutter werden, auch keine Teilzeitmami oder Vollzeittante. Okay, genug geheult, nicht wahr? Es geht ja immer irgendwie weiter und weiter und weiter.

Bemühe mich um einen Therapieplatz, werde sehen, was daraus wird...

 

18.10.10 18:46


Werbung


Sechs

Ich wollte soviel schreiben, soviel erzählen, aber nun ist alles wieder weg.

Konzentration ist ohnehin ein seltener Gast bei mir.

Mein Handy ist seit Tagen aus, hatte es nicht aufgeladen, nachdem es aus gegangen ist. Wohl besser so, dann ruft niemand an, um zu fragen, ob ich ihn dort oder sonst wohin fahren könnte oder sonst etwas tun könnte.

Letzten Tage verschlafen. Und doch noch immer so müde.

Mein Kühlschrank ist leer. Ich müsste mich mal wieder raus trauen, damit ich hier nicht verhungere. 

1.10.10 15:24


Fünf

Kann mir jemand ein gutes Buch zum Thema Borderline nennen?

Ein Erfahrungsbericht wäre schön.

So etwas wie "Ich - mein größter Feind" von Timm Flemming.

Danke im Voraus, 

(;

28.9.10 17:54


Vier

Alles triggert mich - alles strengt an.

Apathisch schaue ich raus, ins kalte nichts. Ich wäre gerne woanders, nur nicht hier.

Ich wollte lernen, ja ich wollte, aber ich sitze hier und kann kaum einen klaren Gedanken fassen.

Es gibt soviel zu tun, aber ich sitze teilnahmslos hier. Unverstanden und allein. So, wie es wohl auch immer bleiben wird.

 

28.9.10 15:51


Drei

Wieder sind Tage vergangen. Apathie, Schlafstörungen und Selbstschädigung prägen jeden einzelnen.

Wo bin ich, wer bin ich?

Alles verschwimmt vor meinen Augen, die ja doch nichts zu sehen scheinen.

Ich höre nicht, ich spreche nicht. Wozu auch? Wer würde meine Worte verstehen?

Ich blute die inneren Schmerzen aus, solange, bis entweder keine Schmerzen mehr da sind, oder bis kein Blut mehr da ist...
27.9.10 18:49


Zwei

Tiefe Schnitte zieren meine Arme. Wenn ich den Verband abnehme,  blutet es noch immer. Ich habe nichts gespürt, spüre noch immer nichts...

Jeder, der ähnliches durchmacht, wird es wohl verstehen...

24.9.10 14:18


Eins

Eben wieder die Straßen entlang gelaufen. Kurz den Gedanken gehabt mein Leben zu beenden. Kurzschlussreaktion. Stand schon mit einem Bein auf der Straße. Habe es wieder weggezogen. Stand - keine ahnung wie lange - auf dem Bürgersteig und hab' vor mich hingestarrt.

Was hoffte ich zu entdecken? 

Einen Grund zu leben, schätze ich.

22.9.10 20:03





# Design # Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de